Konfliktberatung/Mediation

Konflikte sind unvermeidbarer Teil des betrieblichen Umgangs miteinander. Eine gute Konfliktkultur vermeidet persönliche Verletzungen, erlaubt die klare Darstellung von widerstreitenden Interessen, Positionen und Sichtweisen und enthält erprobte Prozesse und Rituale, die eine konstruktive Einigung erlauben.

Misslingt eine Konfliktlösung entsteht Stress für Mitarbeiter und Führung. Die Ressourcen der Mitarbeiter werden gebunden, was auf Dauer sowohl zu Schädigungen der beteiligten Individuen als auch der Organisation führt.

Eskalieren Konflikte über längere Zeit hinweg und sind durch die Mittel der Organisation nicht beizulegen, ist eine Konfliktberatung bzw. Mediation eine vielfach bewährte Methode, um verhärtete Fronten abzubauen, von Positionen zu Interessen zu gelangen, wieder ein Verständnis für die Perspektiven der anderen zu gewinnen.

Psychodynamisch-orientierte Mediation berücksichtigt besonders die emotionale und gruppendynamische Dimension des Konfliktgeschehens. Dadurch ist eine nachhaltigere Lösung auch chronischer Konflikte möglich.