Führungsentwicklung

Effektive Arbeitsbeziehungen beruhen auf gegenseitiger Anerkennung und Leidenschaft für die gemeinsamen Ziele.

Gute Führung zeichnet sich durch eine Pendelbewegung zwischen Handlungs- und Reflexionsorientierung aus. Im Modus der Handlungsorientierung treibt mutiges Anleiten und Planen mit risikobereitem Entscheiden das Unternehmen vorwärts. Im Modus der Reflexionsorientierung schützt Innehalten und Abwägen vor falschen Abzweigungen und eröffnet den Raum für kreative Lösungen. Führungskräfte wechseln so zwischen dem Handeln auf einer „Bühne“ und der Reflektion über das Geschehen im Abstand am „Regiepult“ im Zuschauerraum.

Das Prinzip des „Gesunden Führens“ betont dabei, gleichermaßen Aufgabenorientierung, Stärkung des Teamzusammenhalts und Förderung des Selbstmanagements zu entwickeln.

angebot_fuehrungsentw_grafik